The Suicide Squad

Suicide Squad (Filmrezension)

Inhalt:

Die Regierung bildet ein geheimes Eliteteam aus Superschurken mit besonderen Fähigkeiten. Einer von ihnen ist Will Smith und eine andere ist Harley Quinn, auch bekannt als die Freundin vom Joker. Sie werden gezwungen, auf eine Selbstmordmission zu gehen, oder sie werden getötet. Quasi eine Win-Win-Situation..nicht. In dieser DC Comic Verfilmung wird der Joker von Jared Leto gespielt. Hätte ich das nicht im Vorhinein gewusst, hätte ich es möglicherweise gar nicht rausgefunden, Jared sieht sehr anders aus als Joker. Hoffen wir, dass diese Rolle kein schlechtes Omen ist, wenn man bedenkt, was dem letzten, der den Joker gespielt hat, zugestoßen ist.

Rezension:

Also gleich einmal vorneweg. Wenn du nur ins Kino gehst, um dir brilliante Filme, mit gut durchdachter, tiefgründiger Story anzusehen, dann ist Suicide Squad wahrscheinlich eher nichts für dich. Wenn du an 2 Stunden Action Spaß hast, dann kann ich dir den Film wärmstens empfehlen! Ich geb zu, besonders viel Story hat der Film nicht, aber mich hat er trotzdem unterhalten. Außerdem… ja, Harley Quinn hat nicht besonders viel an, was ziemlich Comic-Verfilmungs-Cliché ist, aber in dem Fall finde ich, dass das irgenwie zur Figur passt. Harley ist eine verrückte Psychopathin, die sich eben gerne so anzieht und sie hat immer noch mehr an, als so manch andere Figur. Ich weiß, die originale Harley Quinn trägt ein ganz anderes Kostüm, aber Veränderung ist meiner Meinung nach nicht immer etwas Schlechtes.

Was mir zusätzlich noch sehr gut gefallen hat, ist der Soundtrack. Normalerweise fällt mir die Musik in Filmen eher selten auf, aber in diesem Fall ist sie mir mehrmals sehr positiv aufgefallen. Tatsächlich läuft der Soundtrack gerade, während ich diese Zeilen schreibe. Neugierig? Sieh dir den Trailer an:

Abgesehen von der Verbindung zwischen Harley Quinn und dem Joker wird nicht besonders viel Wert auf die Charakterentwicklung gelegt. Ein kleines bisschen passiert das noch mit Will Smiths Charakter aber alle anderen existieren einfach nur so vor sich hin. Wie ich schon sagte, wenn du 2 unterhaltsame, actionreiche Stunden haben willst, dann los! Wenn du tiefgründige philosophische Geschichten magst, solltest du vielleicht lieber etwas anders anschauen.

Hast du Suicide Squad gesehen? Was denkst du darüber? Hinterlass mir einen Kommentar und sag mir, wie er dir gefallen hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*