Oscars 2017 - Academy Award Rückblick

Oscars 2017 – Academy Awards Rückblick

In der Vergangenheit war es mir oft nicht möglich, die Oscars live zu sehen, weil ich am nächsten Tag arbeiten musste oder aus anderen Gründen nicht konnte. Dieses Jahr war das anders. Gemeinsam mit einer Nachbarin sah ich heuer die Oscars 2017 live und in all ihrer Pracht und es hat so Spaß gemacht! Wenn du jemand von denen bist, die die Academy Awards nicht sehen konnten oder wenn du dir die Sieger alle noch einmal in ruhe durchlesen willst, dann hab ich hier alle Gewinner für dich aufgelistet.

Aber Moment, bevor ich beginne, möchte ich vorausschicken: Justin Timberlake hat bei der Eröffnung eine mega Show geboten! Er hat sein Lied Can’t stop the feeling aus dem Film Trolls gesungen und das ganze Publikum hat Party gemacht! Das war ein super Start für die Oscars 2017! Aber nun zu den Gewinnern:

Die Oscars 2017:

Die erste Kategorie war Supporting Actor, welche Mahershala Ali für seine Rolle in Moonlight für sich verbuchen konnte. Ich bin ein Fan von ihm seit ich ihn das erste Mal in der Netflix-Serie Luke Cage gesehen habe. Ich habe es geliebt, ihn zu hassen! Er hat mir auch in seiner Rolle in Hidden Figures gut gefallen, aber das war nur eine kleine Nebenrolle.

Als nächstes kam Make up and Hairstyling:
Suicide Squad. Verdient, würde ich sagen.

Costume Design:
Fantastic Beasts and where to find them. Ich wäre sauer gewesen, wenn das jemand anderes gewonnen hätte, ich war schon im Kino so begeistert von den Kostümen.

Documentary Feature:
O.J.: Made in America.

An diesem Punkt hielt die Präsidentin der Academy Awards, Cheryl Boone Isaacs eine kurze Rede und ein Satz blieb mir dabei besonders in Erinnerung: „Art has no boarders“ („Kunst hat keine Grenzen“). Das stimmt und war sehr schön formuliert wie ich finde. Das war auch nur eine von vielen Anspielungen auf Trump und seine Aktivitäten. Die meisten kamen vom Moderator der diesjährigen Awards, Jimmy Kimmel.

Sound Editing:
Arrival. Ich habe schon viel gutes von diesem Film gehört, steht auch schon auf meiner Liste.

Sound Mixing:
Hacksaw Ridge. Als ich das erste Mal von diesem Film hörte, dachte ich nur „Mäh, schon wieder so ein blöder Kriegsfilm, die mag ich nicht“. Aber dann hab ich gehört, worums in dem Film geht, dass es nach einer wahren Geschichte ist und das Mel Gibson Regie geführt hat und jetzt will ich ihn sehen!

Supporting Actress:
Viola Davis für ihre Rolle in Fences. Ich war mir relativ sicher, dass sie diese Kategorie gewinnen würde obwohl ich mir Octavia Spencer für ihre Rolle in Hidden Figures gewünscht hätte.

Foreign Language Film:
The Salesman. Der Regisseur dieses iranischen Films blieb der Verleihung fern und lies ein Statement verlesen, in dem er angab, er wäre aus Protest gegenüber des Einreiseverbotes das Trump erlassen hat, nicht gekommen.

Animated Short:
Piper. Wenn du mir auf Facebook folgst, könntest du diesen Film schon gesehen haben. Piper ist so unglaublich putzig, dass es kaum auszuhalten ist!

Animated Feature:
Zootopia. Der Film sieht auch super süss aus, muss ich auch unbedingt sehen.

Production Design:
La La Land. „Erst“ der erste Sieg für diesen Film, obwohl er 14 Mal nominiert war.

Visual Effects:
Jungle Book. Das war die erste Kategorie, bei der ich vom Sieger enttäuscht war. Ich hätte mir Doctor Strange als Sieger gewünscht.

Film Editing:
Hacksaw Ridge. Das ist eine der Kategorien, die mir im Kino nur auffällt, wenn derjenige seinen Job wirklich schlecht gemacht hat.

Live action Short:
Sing.

Documentary Short:
The White Helmets. Das war die einzige Kategorie, in der ich alle nominierten Filme, bis auf einen, gesehen habe und für mich war The White Helmets der Favorit. Man braucht schon ordentlich viel Mut, um in einem Kriegsgebiet eine Dokumentation zu drehen – und da spreche ich noch nicht einmal von den White Helmets, die täglich ihr Leben riskieren, um andere Menschen zu retten. Den Film kannst du dir übrigens auf Netflix ansehen.

Cinematography:
La La Land. Die zweite Trophäe für sie.

Original Score:
La La Land. Nicht wirklich überraschend

Original Song:
City of Stars aus La La Land.

Original Screenplay:
Manchester by the Sea.

Adapted Screenplay:
Moonlight.

Direction:
Damien Chazelle für La La Land.

Actor:
Casey Affleck für seine Rolle in in Manchester by the Sea

Actress:
Emma Stone für La La Land. In dieser Kategorie fiel es mir wirklich schwer, den Sieger zu erraten, weil alle nominierten Damen wirklich gut sind.

Zuletzt war es dann endlich so weit und wir waren bei der am Meisten erwarteten Kategorie des Abends angelangt, oder in meinem Fall eher Morgens, zu dem Zeitpunkt war es schon ungefähr 6:00 Uhr früh. Warren Beaty und Faye Dunaway kamen auf die Bühne und kündigten die Nominierten für Best Picture an. Dann öffnete Warren Beaty den Umschlag…. und verstummte. Er gab den Umschlag an Faye Dunaway weiter und sie verkündete La La Land als den Sieger. Jeder, der zu diesem Zeitpunkt den Fernseher bereits abgeschaltet hatte, muss später furchtbar verwirrt gewesen sein, denn während das Team von La La Land seine Dankesreden hielt, sah man plötzlich im Hintergrund Menschen mit Headsets hektisch umherlaufen. Ein paar Momente später verkündete dann schließlich der Produzent von La La Land, dass es einen Fehler gegeben hat und Moonlight in wirklichkeit gewonnen hat! Warren Beaty war der falsche Umschlag gegeben worden!

Wenn du mir nicht glaubst, oder das ganze noch einmal sehen möchtest, dann gibt es hier den Videobeweis (Englisch):

Das ist bisher erst einmal in der Oscargeschichte passiert und zwar 1964 als Sammy Davis Jr. den Umschlag für Best Original Score in die Hand gedrückt bekommen hat, anstatt Best Adapted Score. Damals war die Situation aber eine andere, denn dort waren völlig andere Personen nominiert und es war sofort klar, dass ein Fehler passiert war. Die Oscars 2017 haben alle mit einem Plot Twist am Ende geschockt und werden in die Geschichte eingehen. So schnell wird das keiner mehr vergessen. Abgesehen davon – Respekt an das Team von La La Land, sie haben wirkich sehr gut reagiert.

Hast du alle Gewinner richtig erraten? Hat dich ein Sieger überrascht? Welcher dieser Filme ist dein Liebling?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*