Captain America – Civil War (Rezension)

captain america - civil war poster
picture by Marvel

Letzte Woche habe ich mir gleich am ersten Tag Captain America – Civil War im Kino angesehen. Ich hab mich für eine IMAX 3D Vorstellung entschieden, weil ich mir dachte, wenn schon einen Haufen Geld für ein Kinoticket ausgeben, dann soll sich das auch lohnen. Das einzig nervige war, dass die 3D Brille ab etwa der hälfte des Films angefangen hat, auf meiner Nase weh zu tun, naja was solls. Ich werde versuchen, so Spoiler-frei wie möglich zu bleiben, abgesehen von den Dingen, die man sowieso schon am Kinoplakat erkennt.

Als erstes möchte ich mich als #TeamCap outen und hinzufügen, dass ich diese Wahl während des Films nicht bereuht habe. Es war allerdings echt schwer, dabei zusehen zu müssen, wie Captain America und Iron Man auf verschiedenen Seiten standen. Ich konnte aber auch beide Seiten irgendwie nachvollziehen.

Ich bin immer sehr darauf bedacht, nicht gespoilert zu werden, bevor ich mir etwas anschaue oder etwas lese (manchmal vielleicht schon in einer etwas ungesunden Form). Deshalb habe ich zuvor auch den einen Trailer nicht gesehen, welcher verrät, dass ein neuer Held zu den Avengers stoßen wird. Das war echt super, weil es mich dann wirklich unvorbereitet überrascht hat, als es dann im Film passiert ist. Ich freue mich sehr darüber, denn ich mag diesen Helden sehr gerne und bin schon gespannt auf seine zukünftigen Auftritte und Film(e).

Als der Film vorbei war, war es relativ leicht, zu erkennen, dass viele andere Marvel Fans mit mir im Kino waren, denn fast jeder ist während des Abspanns sitzen geblieben. Wahre Marvel Fans wissen eben, dass man was verpasst, wenn man sich den Abspann nicht bis zum Ende ansieht!

Mir hat Captain America – Civil War sehr gut gefallen. Der Film war actionreich, schnell, mit coolen Kampfszenen und es gab keinen Moment, an dem ich mich gelangweilt hätte. Wenn du ihn noch nicht gesehen hast, dann los!

Der Film war außerdem Teil meiner Marvel Cinematic Universe Herausforderung.

Oh und bevor ich es vergesse: May the 4th be with you today!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*