5 Dinge auf die ich mich in Final Fantasy XV freue

Letzte Woche habe ich die Platinum Demo für Final Fantasy XV im Playstation Store entdeckt und musste sie natürlich sofort ausprobieren. Ich weiß allerdings nicht, wie lange die Demo dort schon war, weil ich momentan versuche, mich von der PS4 fern zu halten, um die Arbeit für den Shop fertig zu bekommen. Ich bin ein großer Fan von Final Fantasy, wobei ich zugeben muss, dass ich sehr viel davon verpasst habe. Ich habe hauptsächlich nur Final Fantasy X und X-2 gespielt und ein paar Schnipsel von Final Fantasy XIII und der neuen Version von Final Fantasy VII und dem dazugehörigen Film gesehen. Ich weiß, große Wissenslücke!

Bevor ich aber jetzt über die Demo spreche, möchte ich dir zuerst noch den Trailer zeigen, welcher gleichzeitig auch der Anfang der Demo ist, damit du dir selbst ein Bild davon machen kannst:

In Final Fantasy XV spielst du Noctis, den Sohn und Thronfolger des Königs. In der Demo spielst du ihn als Kind, in der Vollversion wirst du ihn wohl hauptsächlich (?) als Erwachsenen spielen.

1. Graphik

Es wäre nicht Final Fantasy wenn die Graphik nicht atemberaubend währe. Final Fantasy XV ist da keine Ausnahme. Square Enix hat mich in dieser Hinsicht absolut nicht enttäuscht.

2. Hauptfigur

Normalerweise spiele ich ja lieber weibliche Figuren aber Noctis ist knuffig als kleiner Junge und sympathisch als Erwachsener – zumindest soweit ich das von dem, was ich bisher von ihm gesehen habe, beurteilen kann.

3. Spielsystem

Wie oben bereits erwähnt, habe ich nicht besonders viel Erfahrung mit Final Fantasy. Deshalb weiß ich nicht, wann das geändert wurde, oder ob das ganz neu ist, aber als ich das letzte Mal ein Spiel dieser Reihe gespielt habe, war das ganze noch Rundenbasiert, was durchaus seine Vor- aber auch Nachteile hat. Jetzt funktioniert das ganze in Echtzeit, was mir sehr gut gefällt, es könnte aber sein, dass ich das später noch bereuhen werde.

4. World Design

Diesmal kommt mir das Design der Welt in Final Fantasy XV viel realer oder “normaler” vor als in den Vorgängern. Dort war die Umgebung immer wie von einem anderen Planeten (was es ja auch war) und das tut es auch jetzt noch, aber viele kleine Details machen das ganze irgendwie viel mehr wie etwas, was man kennt. Ein Beispiel dafür wäre das Auto in dem die Jungs rumfahren (Epische Karre übrigens!).

5. Girls

Ok, also das ist jetzt nicht wirklich etwas, auf das ich mich freue. Ich bin wahrscheinlich zu verwöhnt von Final Fantasy X-2 wo alle Hauptfiguren Mädchen waren aber ich vermisse eine weibliche Figur im Team. Andererseits kann ich so aber auch mal rausfinden, wie es so ist in einer reinen Jungsclique ;).

Final Fantasy XV erscheint am 30. September 2016 und ich kanns kaum erwarten!

Man kann das Spiel bereits vorbestellen und wenn du mehr Infos haben willst findest du diese auf der Playstation Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*